Blog
Veröffentlicht am 15. Mai 2019

Von Uwe-Karsten Heye Was haben der amtierende Verkehrsminister  (CSU)  Andreas Scheuer und die Rechtsausleger  der AfD gemeinsm: sie wollen den „Diesel retten“. Die einen schreiben es auf Wahlplakate wie die AfD, der andere ruft nach Denkverboten wie Scheuer, und erklärte den Rest der politischen Welt für politisch umnachtet.  Den VorsitzendenWeiterlesen

.....
Veröffentlicht am 15. Mai 2019

von Dietmar Köster  Alle Mächte des Neoliberalismus haben sich gegen es zusammengefunden: Die Boulevard-Presse, die Frankfurter Allgemeine, CSU und CDU und FDP, ein gescheiterter Parteivorsitzender und einige andere. Einige Beiträge, die in dem Urheber dieser Debatte den neuen „Arbeiterschreck“ sehen, erwecken den Eindruck, als wolle die SPD den Arbeiter*innen jetztWeiterlesen

.....
Veröffentlicht am 18. Februar 2019

von Michael Wendl Das bedingungslose Grundeinkommen – ein Ladenhüter Die Debatten über ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) markieren einen Ladenhüter der Geschichte sozialer Ideen. Begonnen hatte die aktuelle Diskussion bereits in den 1980-er Jahren, als die zunehmende Digitalisierung der Produktion die These vom Ende der Arbeitsgesellschaft von Hannah Arendt (1962) wiederWeiterlesen

.....
Veröffentlicht am 18. Februar 2019

von Michael Wendl An vielen Darstellungen über die Auswirkungen einer forcierten Digitalisierung von Wirtschat und Arbeit fällt auf, dass sie aus mikroökonomischer oder arbeitssoziologischer Sicht auf die zukünftigen Entwicklungen geprägt sind und keine makroökonomische Fundierung haben. Sie können aber nur in dem gegenwärtig die wirtschaftliche Entwicklung bestimmenden makroökonomischen Rahmen diskutiertWeiterlesen

.....
Veröffentlicht am 16. Dezember 2018

von Aziz Bozkurt und Burkhard Zimmermann Ein Einwanderungsgesetz zu schaffen ist seit über 30 Jahren ein Kernanliegen sozialdemokratischer Politik. Der derzeitige Gesetzentwurf, der sich aktuell noch in der Ressortabstimmung befindet, wird sozialdemokratischen Positionen in vielerlei Hinsicht jedoch nicht gerecht.   Naturgemäß liegt das vor allem an den zähen Verhandlungen mit derWeiterlesen

.....