DL21
Veröffentlicht am 28. August 2019

Berlin, 28.08.2019 – Das Willy-Brandt-Haus hat den Eingang der erforderlichen Nominierungen für die Kandidatur von Hilde Mattheis und Dierk Hirschel zum SPD-Bundesvorsitz bestätigt. Damit erfüllt das Team die formalen, von der Partei vorgegebenen Voraussetzungen für die Kandidatur und nimmt an den SPD-Regionalkonferenzen ab dem 04.09.2019 teil. Die SPD-Unterbezirke Ulm, Sigmaringen,Weiterlesen

.....
Veröffentlicht am 18. Januar 2018

Positionierungen unserer Bundesvorsitzenden:   Focus: “Augenwischerei”: SPD-Abgeordnete führt Widerstand gegen GroKo an DLF: “Wir wollen die Urwahl”   Unsere Flugblätter: Faktencheck Minderheitenregierung: Flugblatt Minderheitsregierung Argumentationsleitfaden Minderheitsregierung: Argumentationsleitfaden für Minderheitsregierung Argumentationsleitfaden gegen Groko: Argumentationsleitfaden Argumente gegen die GroKo Bilanz der Groko 2013-2017: Flugblatt Vereinbart und nicht gehalten zu den Sondierungen: Flugblatt Sondierungen zusammengefügtes Flugblatt: Flugblatt Minderheitsregierung+GroKo Mustereinladung: MustereinladungWeiterlesen

.....
Veröffentlicht am 13. Juli 2017

Hier könnt ihr euch unseren DL-Dialog mit Christoph Strässer und Herta Däubler-Gmelin noch einmal anschauen

.....
Veröffentlicht am 6. Juli 2017

Berlin, 06.07.2017 – Hilde Mattheis fordert von den G20-Staaten eine Politikumkehr: „Die wirtschaftlich stärksten Nationen müssen umdenken: Es muss auf dem Gipfel um Solidarität statt Neoliberalismus, um Demokratie statt Unterdrückung gehen“, fordert Hilde Mattheis. „Die StaatenlenkerInnen müssen Verantwortung übernehmen für das Unheil, das sie in der Welt anrichten. Es istWeiterlesen

.....
Veröffentlicht am 30. Juni 2017

Hilde Mattheis, unterstützt die Initiative des Sternmarsches gegen den bevorstehenden G20-Gipfel: „Es ist Zeit für eine andere Politik“, erklärt Mattheis. Die Schere zwischen arm und reich habe sich in den vergangenen Jahren immer weiter geöffnet – nicht nur zwischen armen und reichen Ländern, sondern auch innerhalb der G20-Staaten. „Schuld daranWeiterlesen

.....