Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vom schlanken Staat zum starken (Sozial-)Staat – wirtschafts- und finanzpolitische Alternativen zu schwarzer Null und Schuldenbremse

21. September 2019 - 16:00 - 19:00

Veranstaltung mit den beiden Kandidierenden zum Bundesvorsitz:
Dierk Hirschel und Hilde Mattheis

Sonnabend 21.9. 2019 ab 16 Uhr
im Kreishaus der SPD Eimsbüttel (5. Stock)
Helene-Lange-Straße 1, 20144 Hamburg

Der SPD wird nicht mehr zugetraut für soziale Gerechtigkeit zu sorgen.
Dies liegt vor allem an der Arbeits- und Sozialpolitik der letzten
Jahrzehnte. Dabei hat die SPD am Abbau des Sozialstaats mitgewirkt.
Auch die Infrastruktur ist marode und der Investitionsstau gigantisch.
Hier ist dringend eine radikale Neuorientierung und Umsteuerung nötig,
um wieder die Interessen der großen Mehrheit der Bevölkerung zu
verfolgen und die Partei zu retten. Eine derartige Neuausrichtung muss
mit einer alternativen ökonomischen Strategie unterfüttert sein, die
Umverteilung und Investitionen möglich macht. Diese Strategie muss
auch die Herausforderungen für das Überleben der Menschheit in den
Blick nehmen: Frieden und die Bekämpfung des Klimawandels.
Wir laden Euch ein, mit demjenigen Kandidierenden-Paar zu diskutieren,
das am entschiedensten für ein substanzielles Umsteuern steht.
Zum einen wollen wir eine Analyse der gegenwärtigen Lage des
Sozialstaats – vor allem am Beispiel des Gesundheitsbereichs –
vornehmen. Dafür steht Hilde Mattheis als langjährige
gesundheitspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion zur Verfügung.
Wir diskutieren mit ihr die Krise der Sozialsysteme und Möglichkeiten
und Strategien, sie so zu modernisieren, dass damit den Menschen ein
selbstbestimmteres Leben ermöglicht wird.
Zum anderen erörtern wir finanz- und wirtschaftspolitische
Alternativen zu Schwarzer Null und Schuldenbremse und die Möglichkeit
ihrer Durchsetzung. Wir diskutieren mit Dierk Hirschel die Möglichkeiten
der Finanzierung von Investitionen und von Umverteilung von oben nach
unten. Er ist einer der profiliertesten anti-neoliberalen
Wirtschaftswissenschaftler, der sich bei den Gewerkschaften seit langem
mit diesen Fragen auseinandersetzt.
Wir wollen mit den beiden wirklich diskutieren, und ihnen nicht nur
Fragen stellen wie bei Regionalkonferenzen! Wir benötigen
gleichermaßen neue Personen, demokratischere Strukturen, breite
Debatten und progressive Inhalte.

Details

Datum:
21. September 2019
Zeit:
16:00 - 19:00

Veranstaltungsort

Kreishaus der SPD Eimsbüttel
Helene-Lange-Str. 1
Hamburg, 20144 Deutschland
Forum Demokratische Linke 21 e.V.
vertreten durch die Vorsitzende Hilde Mattheis, MdB
Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstraße 163
D-13353 Berlin
Telefon: +49 30 4692-238
Telefax: +49 30 4692-237
E-Mail: info@forum-dl21.de

Mach mit!

Unterschreibe jetzt unseren:

 Appell an die Barmherzigkeit

und die humanitäre Verantwortung

der Europäischen Union!

 

Hier Unterschreiben