Pressemitteilung: Für 100 Prozent Leistung muss es auch 100 Prozent Lohn geben!

Anlässlich des morgigen Equal-Pay-Days erklärt die Vorsitzende des Forums DL 21, Hilde Mattheis:

„78 Cent von jedem Euro sind ungerecht!“, betont Hilde Mattheis im Hinblick auf die die Einkommensunterschiede zwischen den Geschlechtern: Am Equal Pay Day, der in diesem Jahr am 21. März stattfindet, zeigt sich im Kalender die Zeitspanne, die Frauen durch niedrigeres Einkommen für gleichwertige Arbeit quasi unentgeltlich arbeiten.

„Frauen verdienen mehr!“, fordert Hilde Mattheis angesichts der europaweit größten Lohnunterschiede in Deutschland, an denen sich seit Jahren kaum etwas verändere. Dass eine größere Gleichheit möglich sei, zeige die Statistik für andere europäische Länder. „Es ist beschämend, dass vor allem die Arbeit in sozialen Berufen so wenig wertgeschätzt wird“.